Lou Binder – mfa Schulgründer und Geschäftsführer

Als Regisseur hat Lou schon früh entdeckt, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit zwischen Schauspieler und Regisseur ist und dass diese massgeblich für die Qualität des Endproduktes (Theaterstück oder Film) ist. Die Qualität der kreativen Zusammenarbeit zwischen Regisseur und Schauspieler wird generell von zwei Faktoren beeinflusst: zum Einen von der Fähigkeit des Regisseurs, den Schauspieler so durch eine Szene zu führen, dass beide das Potential des Schauspielers voll ausschöpfen können und zum Anderen durch die Fähigkeit des Schauspielers, das umzusetzen was der Regisseur von ihm wünscht. Doch wie genau muss ein Regisseur seine Wünsche äussern, damit der Schauspieler diese auch umsetzen kann? Und welche Vorraussetzungen braucht ein Schauspieler, um dazu überhaupt in der Lage zu sein und was genau macht gutes eigentlich Schauspiel aus? Um dies herauszufinden, hat Lou sich regie-technisch vor allem bei Judith Weston in Los Angeles fortgebildet. Doch das reichte ihm noch nicht, denn er wollte genau herausfinden, wie sich ein Schauspieler fühlt und wie er arbeitet. So hat er schliesslich als Regisseur(!) selber Schauspielunterricht genommen um die verschiedenen Ansätze des Schauspiels, wie die von Sanford Meisner, Lee Strasberg, Stella Adler und Uta Hagen zu erlernen. Dabei hatte er das grosse Glück, noch von Uta Hagen persönlich in ihrer Master Class unterrichtet zu werden.

In Deutschland hat Lou sein neu erlangtes Wissen natürlich in seine Regiearbeit miteinfliessen lassen und dafür sofort sehr viel positives Feedback von gestandenen Schauspielern, wie Rainer Hunold oder Michael Kind bekommen. Diese waren begeistert von Lou’s Art mit ihnen zu arbeiten und haben so seine Liebe für das Unterrichten und das Coachen seiner Schauspieler geweckt. Lou’s reichhaltiger Erfahrungsschatz resultiert aus über 25 Jahren Drehpraxis im nationalen und internationalen Filmgeschäft. Er besitzt ein breites Wissen über Kamera, Kameratechnik, Licht, Regie, und besonders Schauspieltechniken und Schauspielführung. Seit 2017 ist er der einzig offizielle deutsche zertifizierte Meisner Dozent. Wir sind nun mit der mfa in der Lage, sein Wissen an unsere Schauspiel-, Regie- und Drehbuchschüler weiterzugeben.

I can tell you loud and clear that Lou is one of the most gifted actor/directors I have had the great fortune to work with, a true artist. My friend, I hope you too are lucky enough to get to work with him. Do whatever you can, as fast as you can, to get to Lou and his amazing film academy in Munich. Your art, your craft and your life will be all the better!

Larry Silverberg, The Actorscraft Companies, Director

Lou’s Vita

Übersicht

1989 – 1990 Fotografie Studium

1991 -1999  Aufnahmeleitung und Regieassistenz in TV & Kino

1997  „directing movies“ , UCLA Los Angeles

1998  „advanced directing“ Filmmakers filmschool Los Angeles, Schauspielunterricht Strasberg bei John Costopulus in Berlin

1999  Schauspielunterricht bei Geraldine Baron in New York

2001  Schauspiel – und Regieunterricht bei Judith Weston in Los Angeles

2001-2002  Gastschüler/ Schauspielunterricht am Stella Adler Institut New York

2002  Kursleitung Camera Acting, Institut für Schauspiel, Berlin Mitte

2004  Gründung der Mallorca Film Akademie

2005/2006  Schauspielausbildung in der Meisner Technik; im Anschluss 6-monatige Ausbildung zum Meisner Technik Dozenten bei Jacqueline McClintock, Montreal

2004  Gründung und Künstlerische Leitung der Mallorca Film Akademie

2005  Entwicklung der Schauspielausbildung auf Basis der Meisner Technik

2007  Übersiedlung der Mallorca Film Akademie nach München und Wiedereröffnung als München Film Akademie

seit 2007 Leitung und Geschäftsführung der München Film Akademie

2017 Zertifizierung zum Meisner Dozenten durch Larry Silverberg/True Acting institute/Williamette University Salem, Oregon

Inszenierung von ca. 500 Demobändern für Schauspieler;

Producer von ca. 50 Kurzfilmen;

Künstlerische Zusammenarbeit mit: CC Courtney (Neighborhood Playhouse NY), Robert Castle (Strasberg Institut NY), Jacqueline McClintock (Neighborhood Playhouse NY; Orphan Theatre Montreal), Larry Silverberg, Elisabeth Coixet, Doris Dörrie, Patrice Goodman, Toronto, Greta Papageorgiu, Toronto, u.v.a.

Projekte

I. REGIE

KINO & FILM

2017  Das große Strahlen Kinospielfilm (in Postproduktion), Buch und Regie

2013  Free Identity Kinospielfilm 98 min, media boutique munich; Auswahl Besonderer Film der Reihe „Lechflimmern“, Regie

2010  Feuchte Frösche Kinospielfilm 87min, eyesbearentertainment; Auswahl Besonderer Film der Reihe „Lechflimmern“,  Regie

2005  Mariposas en la noche Kurzfilm 18 min, 35mm, bearsentertainment, Buch und Regie

2002  Zeit einer Liebe Kurzfilm 12 min, 16mm, bearsentertainment, Buch und Regie

2001  It`s a good day… Kurzfilm 13 min, 16mm, bearsentertainment, Buch und Regie

1998  La Vita Kurzfilm 16 min, Auszeichnung Bester Europäischer Film, Festival internacional de ciné Guadalajara/Mexico, Buch und Regie

2003  Eine Reise nach Norwegen Kinospielfilm, 100 min, Regie

2003  Haus Lüdecke Kinospielfilm, 100 min, Regie

1999  Happy Birthday, Spielfilm 90 min, Regie

1998  miami rice Kurzfilm, 10 min, 16mm UCLA extension Buch und  Regie

1997  different people Kurzfilm, 9min, 16mm, UCLA extension, Buch und Regie

 

TV & SERIE

2003  Dr. Sommerfeld-Neues vom Bülowbogen Fernsehserie, Neue Filmproduktion Berlin, ARD

  • Folge 233: Patient wider Willen, Regie
  • Folge 234: Lüge aus Angst, Regie
  • Folge 235: Der Widerspenstige, Regie
  • Folge 236: Draganas Welt, Regie
  • Folge 237: Bittere Wahrheit, Regie

2001  Die Motorradcops Fernsehserie, Action concept Filmproduktion, RTL

  • Folge 15: Schatten der Vergangenheit, Regie
  • Folge 16: Ein Killer zuviel, Regie

2000  Die Motorradcops Fernsehserie, Action concept, Filmproduktion, RTL

  • Der Auftrag, Regie
  • Odessa, Regie

2000  Küstenwache Fernsehserie, Opalfilmproduktions GmbH, ZDF

  • Crashkids, Regie
  • Duell auf See, Regie
  • Jetskie Rowdies, Regie
  • Mörderisches Duell, Regie

1999  Küstenwache Fernsehserie, Opalfilmproduktions Gmbh, ZDF

  • Folge 12 Mörderische Jagd, Regie
  • Folge 11 Wilde See, Regie

 

THEATER

2017  Täglich Brot Theaterstück, von Gesine Danquart; Werkstattbühne mfa, Regie

2015  Amphitryon Theaterstück, von Heinrich von Kleist; Werkstattbühne mfa, Regie

2014  Bandscheibenvorfall Theaterstück von Ingrid Lausund; Werkstattbühne mfa, Regie

2012  Hysterikon Theaterstück von Ingrid Lausund; Pub Fiction Theater München, Regie

II. PRODUZENT

2016  Höre die Stille Kinospielfilm, Regie: Ed Ehrenberg, Eyesbearentertainment, Monoloco Film, Wettbewerbsfilm 19. International Shanghai Film Festival, Producer

2013  Free Identity Kinospielfilm, 98 min, media boutique munich, Auswahl Besonderer Film der Reihe „Lechflimmern“, Producer

2010  Feuchte Frösche Kinospielfilm, 87min, eyesbearentertainment; Auswahl Besonderer Film der Reihe „Lechflimmern“, Producer

2006  Danielles Prisoner“  Kinofilm 83 min, Europalma movies, Regie: Christian Pfleger, Producer

III. DREHBUCH

2013  Das Große Strahlen Kinospielfilm, Co-Autor,

2011  Free Identity Kinospielfilm 98 min, media boutique munich; Auswahl Besonderer Film der Reihe „Lechflimmern“, Co-Autor

2008  Eine gewöhnliche Geschichte Drehbuch Fernsehfilm, 90 min, zusammen mit Tina Grawe

2006  Doro Decker, zusammen mit Axel Melzener 90min, Co-Autor und Storyidee

2006  Hotel Mallorca(AT)  Autor zusammen mit Tina Grawe, Kino 100 min,

IV. PRODUKTIONSLEITUNG

1999  The return of the black Buddha ZDF Fernsehfilm, Produktionsleitung, Regie: Ronni Eichhorn d.i.e. film Gmbh,

1998  Auch Männer brauchen Liebe“, ZDF Fernsehfilm, Produktionsleitung, Regie: Gaby Zerhau, d.i.e. film GmbH

1998  Harry`s Problem ZDF Fernsehfilm, Produktionsleitung, d.i.e. film Gmbh, Regie: Gaby Zerhau

V. AUFNAHMELEITUNG/REGIEASSISTENZ

1998 Küstenwache Fernsehreihe ZDF  Opal Film, Regie Dirk Regel

1998 Im Namen des Gesetzes Fernsehserie RTL Opal Film, Regie Dirk Regel

1997  Bin ich schön? Kinofilm, Constantin Film, Regie Doris Dörrie

1997  Die Fälle des Prof. Capellari Fernsehreihe ZDF  Modern Media

1997 Küstenwache Fernsehreihe ZDF  Opal Film, Regie Dirk Regel

1997 Im Namen des Gesetzes Fernsehserie RTL Opal Film, Regie Dirk Regel

1996  2 Frauen, 2 Männer, 4 Probleme Kinofilm, Olgafilm, Regie Vivian Naefe

1996  Die Unzertrennlichen (Pilot und Folge 1), TV- Serie Bavaria Film

1996  Der Fahnder (Folge 136 – 138), TV-Serie, Colonia Media

1996 St. Angela TV-Serie Studio Hamburg Regie John Delbridge

1995  Alle meine Töchter II TV-Serie  NDF

1995  Verkehrsspots LehrfilmBayerischer Rundfunk

1994  Keiner liebt mich! Kinofilm Regie, Doris Dörrie Cobra Film

1994  Alle meine Töchter I TV-Serie NDF

1993 Dr. Schwarz und Dr. Martin Fernsehreihe Regie Xaver Schwarzenberger  TV 60

1993 Der blaue Tod Kinofilm, Regie Uwe Janson TV 60

1992  Gefährliche Verbindung Kinofilm, Regie Uwe Janson Frankfurter Filmproduktion

 

VI. ANDERES

1994  The Wanderer TV series  Transport Captain, Fingertip Productions/Pinewood studios

1991  Hilfe der Struppi ist weg TV-Film  Produktionsassistent, Arbor Film

1991 Aber Ehrlich TV-Serie  Produktionsassistent, Frankfurter Filmproduktion

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Absolventen. Absolventen

Zurück