Schulgründung und Geschäftsführung

Lou Binder

REGIESSEUR, SCHAUSPIELCOACH, FOTOGRAF

Ausbildung:
Regie: Judith Weston (Los Angeles), UCLA Los Angeles, Filmmakers filmschool Los Angeles
Schauspiel: Stella Adler (New York), Judith Weston (Los Angeles), John Costopulus (Berlin), Geraldine Baron (New York), Jaqueline Mc Clintock (Montreal), zertifizierter Meisner Dozent bei Larry Silverberg.

Künstlerische Zusammenarbeit mit:
Larry Silverberg (The Actorscraft Companies), Elisabeth Coixet, Doris Dörrie, Robert Castle (Strasberg Institut NY), CC Courtney (Neighborhood Playhouse NY), Jacqueline McClintock (Neighborhood Playhouse NY; Orphan Theatre Montreal), Patrice Goodman, Toronto, Greta Papageorgiu, Toronto, Bob Mahoney, Xaver Schwarzenberger, Urs Egger, Vivian Naefe, Dirk Regel  u.v.a.

2004 bis 2007: Künstlerische Leitung der Mallorca Film Akademie
2007 bis heute: Schulleitung München Film Akademie

Projekte:
Dr Sommerfeld – neues vom Bülowbogen (ARD), Motorradcops (RTL), Küstenwache (ZDF), Im Namen des Gesetzes (RTL), Bin ich schön? (Kino), Die Halbstarken (Kino), Zwei Männer zwei Frauen (Kino), Höre die Stille (Kino), Das Grosse Strahlen (Kino), Feuchte Frösche (Kino), uvm.., Inszenierung von über 500 Demobändern für Schauspieler; Producer von über 50 Kurzfilmen.

It is my pleasure to recommend Lou Binder to you. Lou has founded one of the premiere film acting academies in Europe, a professional institute for actors to learn and grow and discover the true nature of what we would call great acting for the camera. As a guest teaching artist, I have been delighted to work with Lou, with his staff and with the wonderful actors who train at the school. If you are hungry to deepen your own craft, I suggest you seek out the opportunity to make the Munich Film Academy your artistic home base!

Larry Silverberg, The Actorscraft Companies, Director

Als Regisseur hat Lou schon früh entdeckt, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit zwischen Schauspieler und Regisseur ist und dass diese massgeblich für die Qualität des Endproduktes (Theaterstück oder Film) ist. Die Qualität der kreativen Zusammenarbeit zwischen Regisseur und Schauspieler wird generell von zwei Faktoren beeinflusst: zum Einen von der Fähigkeit des Regisseurs, den Schauspieler so durch eine Szene zu führen, dass beide das Potential des Schauspielers voll ausschöpfen können und zum Anderen durch die Fähigkeit des Schauspielers, das umzusetzen was der Regisseur von ihm wünscht. Doch wie genau muss ein Regisseur seine Wünsche äussern, damit der Schauspieler diese auch umsetzen kann? Und welche Vorraussetzungen braucht ein Schauspieler, um dazu überhaupt in der Lage zu sein und was genau macht gutes eigentlich Schauspiel aus? Um dies herauszufinden, hat Lou sich regie-technisch vor allem bei Judith Weston in Los Angeles fortgebildet. Doch das reichte ihm noch nicht, denn er wollte genau herausfinden, wie sich ein Schauspieler fühlt und wie er
arbeitet. So hat er schliesslich als Regisseur(!) selber Schauspielunterricht genommen um die verschiedenen Ansätze des Schauspiels, wie die von Lee Strasberg, Stella Adler und Uta Hagen zu erlernen. Dabei hatte er das grosse Glück, noch von Uta Hagen persönlich in ihrer Master Class unterrichtet zu werden.

In Deutschland hat Lou sein neu erlangtes Wissen natürlich in seine Regiearbeit miteinfliessen lassen und dafür sofort sehr viel positives Feedback von gestandenen Schauspielern, wie Rainer Hunold oder Michael Kind bekommen. Diese waren begeistert von Lou’s Art mit ihnen zu arbeiten und haben so seine Liebe für das Unterrichten und das Coachen seiner Schauspieler geweckt. Lou’s reichhaltiger Erfahrungsschatz resultiert aus über 25 Jahren Drehpraxis im nationalen und internationalen Filmgeschäft. Er besitzt ein breites Wissen über Kamera, Kameratechnik, Licht, Regie, und besonders Schauspieltechniken und Schauspielführung. Wir sind nun mit der mfa in der Lage, sein Wissen an unsere Schauspiel-, Regie- und Drehbuchschüler weiterzugeben.

Schulleitung

Tina Kloss

SCHAUSPIELERIN, AUTORIN, DOZENTIN

Fach
Meisner, Drehbuch

Ausbildung
HB Studios, New York
Neighbourhood Playhouse New York
LMU München

Projekte
Four Seasons, Rosamunde Pilcher, Weisst was geil wär, Der Kriminalist, Feuchte Frösche, Free Identity, u.v.a.

Special Interests
Drehbuch

Tina studierte in New York an den HB Studios und am Neighborhood Playhouse Schauspiel und spielte seit 2003 in zahlreichen deutschen und internationalen Film- und Fernsehproduktionen (Four Seasons, Rosamunde Pilcher, Weißt was geil wär, der Kriminalist, u.v.m.) mit. Außerdem schloss sie einen Magisterstudiengang in Literatur, Film- und Theaterwissenschaft ab und arbeitet seit einigen Jahren als Drehbuchautorin. Ihre Drehbücher „Feuchte Frösche“ und „Free Identity“ wurden erfolgreich in Kooperation mit der MFA verfilmt. 2010 veröffentlichte sie außerdem ein Fachbuch zum Thema Seriendramaturgie. An der MFA arbeitet sie seit 2004 als freie Dozentin für Schauspiel und arbeitete am Konzept der MFA Schauspielausbildung mit. Im Januar 2011 hat Tina die künstlerische Leitung der MFA und seit Sommer 2014 die Leitung der mfa übernommen. Tina Kloss ist derzeit in Elternzeit.

Künstlerische Leitung und Stellvertretende Schulleitung

SCHAUSPIELERIN, DOZENTIN

Fach
Meisner, angewandte Szenenarbeit, klassisches Theater

Ausbildung
München Film Akademie

Projekte
Feuchte Frösche, Free Identity, Höre die Stille, Das grosse Strahlen, Der reizende Reigen, Hysterikon, Komödie im Dunkeln, Der wahre Inspektor Hound, Für immer 30, u.a.

Special Interests
Klassisches Theater, Comedy, Regie

Kunst und Natur waren schon immer Alexx grosse Liebe. Daher besitzt die ausgebildete Schauspielerin auch ein Diplom in Biologie und einen MSc in aquatischer Meeresökologie. Schon während der Schauspielausbildung erhielt sie ihre erste Rolle in einem ARD Fernsehfilm unter der Regie von Andi Niessner. Nach den Dreharbeiten zu dem Kinofilm „Feuchte Frösche“ begann sie ihre Ausbildung zur Dozentin an der MFA. Seit 2013 unterrichtet sie das Hauptfach Schauspiel und ist seit 2015 auch stellvertetende Schulleiterin.